Start der Energiegenossenschaft Elbland-Energie eG

Logo_Elbland EnergieMit 15 Gründungsmitgliedern startet die am 24. Juni in Dresden gegründete Elbland-Energie eG i.G., deren Ziel es ist, erneuerbare Energien-Projekte in der Elbland-Region mit regionaler Finanzierung und regionaler (Bürger-) Beteiligung umzusetzen. Noch in diesem Jahr soll der dabei erzeugte Strom den Verbrauchern in der Region angeboten werden.

Weitere Informationen zur Genossenschaft, insbesondere zu den Beteiligungsmöglichkeiten, finden sie unter

www.elbland-energie.de

Energiestammtisch Elbland I. Quartal 2013

Der Energiestammtisch Elbland hat im vergangenen Jahr regen Zuspruch erfahren und die Diskussionen zu den einzelnen Themen haben gezeigt, dass wir deren Auswahl gut getroffen haben.

Um den Energiestammtisch in unserem Sinne weiterzuentwickeln haben wir uns in diesem Jahr dazu entschlossen, die Veranstaltungen einzuschränken und quartalsweise zu veranstalten sowie einen deutlicheren Bezug zur Energieregion Elbland herzustellen.

Unsere erste Veranstaltung findet am

Montag, den 11.03.2013, um 19 Uhr, in der Stadtbibliothek Radebeul-Ost (im Bahnhof Radebeul-Ost, Sidonienstraße)

statt und wird sich unter der Fragestellung

Wie entwickelt sich Radebeul? – Die Ressourcen- und Energiefrage

mit den Ergebnissen unserer Studie „Energiewende in Radebeul“ beschäftigen. Wir laden wieder sehr herzlich zum Mitdiskutieren ein und freuen uns, mit dem 1. Bürgermeister von Radebeul, Dr. Jörg Müller, den fachlich zuständigen und kompetenten Gesprächs- und Diskussionspartner von Seiten der Stadt begrüßen zu können.

Die Veranstaltung ist offen für alle und kostenfrei.

Wir freuen uns, wenn auch Sie wieder dabei sind!

… weitere Informationen zum Energiestammtisch Elbland

Umundu-Festival in Dresden: Städte im Wandel

Das diesjährige Umundu-Festival für global nachhaltigen Konsum findet vom 10. bis 20. November statt und bietet über 50 bunte Veranstaltungen. Das diesjährige Thema steht den Motiven des Elbland-Forums sehr nahe, es lautet „Transition Town – Stadt im Wandel“. Unter dem Stichwort „Transition Town“ formiert ich eine Bürgerbewegung, die die eigenen Städte krisenfester machen will, um Klimawandel, Wirtschaftskrise und Peak Oil zu begegnen. In Sachsen gibt es derzeit in Dresden und Leipzig Transition-Initiativen, wir dürfen erwarten, dass es in den kommenden Jahren noch einige mehr werden.

Besonders hervorzuheben:

Das Komplettprogramm liefert einiges mehr…

1. deutschsprachige Transition-Konferenz in Hannover

„Transition“ heißt „Übergang“. Wir stehen an der Schwelle des Übergangs vom fossilen ins postfossile Zeitalter. Das Elbland-Forum versteht sich als aktiver Spieler in dieser Übergangszeit, doch wir sind nicht allein. Ausgehend von der Kleinstadt Totnes in Großbritannien formt sich derzeit eine globale Bewegung, die die Energiewende auf lokaler Ebene voranbringen will: Die Transition-Town-Bewegung.

Die von dieser Idee Bewegten treffen sich jetzt:

Vom 19. bis 21. November zur 1. deutschsprachigen Transition-Konferenz in Hannover

Aus Dresden fahren zumindest zwei Leute hin. Wer kommt aus unserer Region noch mit?

Mehr Infos zur Konferenz: http://www.transition-konferenz.de

Vortrag: Die RegioStar-Genossenschaft

Wir laden ein zu einem Abend mit Franz Galler, Initiator des Regiogeldes Sterntaler und treibende Kraft hinter der RegioStar-Genossenschaft im Berchtesgadener Land. Er wird uns über die Aktivitäten der Genossenschaft berichten und mit uns ins Gespräch kommen, inwieweit dieses Modell zur bürgerschaftlich getragenen Regionalentwicklung auch in unserer Region umsetzbar ist. Eine Regionalgenossenschaft fürs Elbland…

Wann? 27. September 2010, 19:30 Uhr

Wo? Vereinshaus „Aktives Leben“, Dürerstraße 89, Dresden Johannstadt

Wieviel? Eintritt frei, Spende erbeten, Anmeldung erbeten.

Kontakt: ed.murof-dnalblenull@tsor.trebron

Mehr Informationen zum Projekt:

Umundu-Festival in Dresden

Das Umundu-Festival in Dresden geht in die zweite Runde: Vom 27. Mai bis 5. Juni laufen Filme, Vorträge und Konzerte zum Thema „Nachhaltiger Konsum“. Schwerpunkt dieses Jahr ist „Nachhaltige Geldwirtschaft„, aber auch zum Thema Energiewende wird es Aktivitäten geben. So läuft am 31. Mai und am 2. Juni die „4. Revolution“ mit Unterstützung des Elbland-Forums und am 1. Juni „The power of community – How Cuba survived Peak Oil„. Am 4. Juni erweitern wir unsere Filmreihe um eine weitere Aufführung von „A Crude Awakening – The Oil Crash„. Gemeinsam mit dem Elbtaler beteiligen wir uns am 5. Juni beim Markt auf dem Martin-Luther-Platz in der Dresdner Neustadt und freuen uns darauf, mit Interessierten ins Gespräch zu kommen!

Mehr Informationen: www.umundu.de

A Crude Awakening auf dem Klimafestival an der TU Dresden

Am 18. Mai 2010 wird die TU-Umweltinitiative (TUUWI) in Kooperation mit dem Elbland-Forum den Film A Crude Awakening in Dresden zeigen. Im Anschluss gibt es eine Diskussion zur Frage: Wie können wir dem absehbaren Peak Oil auf lokaler Ebene entgegentreten?

Beginn: 20:30 Uhr im Kino im Kasten.

Das Klimafestival:

Dass sich was ändern muss, ist doch wohl klar! Mit vielen Aktionen, Vorträgen, Film- und Theatervorführungen und Workshops versetzen wir die Uni für eine Woche lang in Aufbruchstimmung. Rund um den Begriff Klima gibt es die Möglichkeit, sich über Zusammenhänge zu informieren, Verantwortung zu übernehmen oder einfach nur mitzumachen und Spaß zu haben. Denn Mitmachen lohnt sich: leckeres veganes und vegetarisches Essen vom Starkoch Attila Hildmann gibt es in der Mensa Bergstraße, ein Straßenfest vor dem Potthoff-Bau präsentiert die nächste Generation der klimagerechten Mobilität und für Kulturfreunde gibt es Kunst von Roland Straller sowie Abendprogramm mit drei spannenden Kinofilmen und klimafreundlichem Theater. Großes Finale ist die Klimaparty mit Live-Musik – und wer fleißig Punkte sammelt, kommt sogar kostenlos rein! Und wie? Mehr Informationen unter www.tuuwi.de